Navigation

Selbsthilfe unterstützt beim Umgang mit der Erkrankung

Die Begegnung und der Austausch mit ebenso betroffenen Menschen in einer Selbsthilfegruppe kann eine wertvolle Unterstützung sein, die eigene Situation besser verstehen helfen. Sie kann dazu beitragen, voneinander und gemeinsam zu lernen und im Alltag mit krankheitsbezogenen Problemen besser umzugehen.

Hierbei arbeitet das Elisabeth-Krankenhaus Essen eng mit "WIESE" e.V zusammen. Der Verein koordiniert die Essener Selbsthilfegruppen. Im Frühjahr 2012 unterzeichnete das Elisabeth-Krankenhaus Essen zusammen mit den anderen Essener Kliniken, dem Gesundheitsamt Esen sowie der "WIESE" ein Kooperationsabkommen, das die Selbsthilfeaktivitäten in Essen strukturiert. Diese Vereinbarung ist bislang bundesweit einmalig und bezeichnend für das selbshilfefreundliche Klima und die gute Vernetzung der am Gesundheitsstandort Essen beteiligten Akteure.

Gemeinsame Eckpunkte - gemeinsame Ziele

der Essener Kliniken, des Gesundheitsamtes und der WIESE e.V. für eine selbsthilfefreundliche Krankenhauslandschaft in Essen

Präambel

  • Ziel dieser Vereinbarung ist eine nachhaltige und systematische Zusammenarbeit von Krankenhaus und Selbsthilfe, von der beide Seiten profitieren und deren Anliegen ist, den Patientinnen und Patienten und deren Angehörigen zu nutzen.
  • Ziel dieser Vereinbarung ist eine Zusammenarbeit, die die Selbsthilfegruppen nicht der Konkurrenz der Krankenhäuser unterwirft, aber die einrichtungsspezifischen Ressourcen und Interessen berücksichtigt und respektiert.

Dazu sollen nachfolgende Eckpunkte beitragen:

  1. Die Essener Kliniken bieten im Rahmen ihrer Möglichkeiten den Selbsthilfegruppen an, Präsentationsmöglichkeiten kostenfrei zu nutzen, um den Patientinnen und Patienten bzw. deren Angehörigen die Möglichkeit zu geben, sich vor Ort über die Angebote von Selbsthilfegruppen zu informieren; sie bieten darüber hinaus im Rahmen ihrer Möglichkeiten Selbsthilfegruppen an, sich im Krankenhaus zu treffen.
  2. Die Essener Kliniken bieten bei Arzt-Patienten-Seminaren den Selbsthilfegruppen und WIESE e.V. die Möglichkeit, nach Absprache mit dem jeweiligen Ansprechpartner in der Klinik sich themenbezogen und veranstaltungsbezogen zu präsentieren.
  3. Die Essener Kliniken und WIESE e.V. entwickeln gemeinsam Handreichungen, die Patienten, Patientinnen und deren Angehörige über die Arbeit und die Effekte von Selbsthilfegruppen informieren und zur Teilnahme motivieren.
  4. Zwischen den Essener Krankenhäusern und WIESE e.V. findet ein regelmäßiger Informations- und Erfahrungsaustausch statt. Die Internet-Auftritte der Essener Krankenhäuser und WIESE e.V. werden verlinkt.
  5. Die Selbsthilfe-Beratung WIESE e.V. und Selbsthilfegruppen werden – soweit es Selbsthilfe relevante Themen betrifft – in die Fort- und Weiterbildung der Krankenhaus-Mitarbeiter und –Mitarbeiterinnen einbezogen.
  6. Jedes Essener Krankenhaus benennt eine Kontaktperson als Ansprechpartner für WIESE e.V. und die Essener Selbsthilfegruppen.


Essen, im März 2012

Mehr zu diesem Thema finden Sie auch auf der Website der WIESE e.V. 

Ansprechpartner

  • Rainer Paust

    Dr. phil. Rainer Paust

    Elisabeth-Krankenhaus
    Selbsthilfe
    Selbsthilfebeauftragter
    Klara-Kopp-Weg 1
    45138 Essen
    Fon 0201 897-4594