Navigation

Stationäre Behandlung

Für unsere stationären Behandlungen unserer Patienten stehen die Säuglings- und Kinderstation und die neonatologische Intensivstation zur Verfügung. Zusätzlich gibt es zwei Intensivbetten für schwersterkrankte Kinder. Die Nutzung der Betten erfolgt gemeinsam mit unserer Kinderklinik und Neonatologie. Nicht zuletzt Dank der Unterstützung durch den Förderverein "Ellis Freunde e.V." ist unsere Kinderklinik etwas ganz Besonderes.

Schon im Eingangsbereich lässt die kindgerechte und spielerische Atmosphäre vergessen, dass man sich in einem Krankenhaus befindet. Auch die Zimmereinrichtungen sind dem Alter der kleinen Patienten angepasst. Im Übrigen gibt es in unserer Kinderklinik „Themenzimmer“, die von prominenten Paten individuell gestaltet wurden. Ausklappbare Elternbetten sind in die Zimmer integriert, so dass eine Betreuung durch Familienmitglieder rund um die Uhr möglich ist.

Bei stationärer Behandlung beachten Sie bitte folgende Punkte

  • Bitte melden Sie sich am Aufnahmetag auf der Kinder- oder Säuglingsstation. Wenn alle notwendigen Gespräche und Voruntersuchungen vorher ambulant durchgeführt worden sind, wird die Operation schon am Aufnahmetag durchgeführt, ansonsten wird Ihr Kind am Aufnahmetag für die Operation am Folgetag vorbereitet. .
  • Waschzeug, Schlafanzug und das Lieblings-Kuscheltier bringen Sie bitte mit.
  • Säuglingsnahrung und Säuglingsbekleidung sind in ausreichender Menge vorhanden und müssen nicht mitgebracht werden.